6 Mallorca Sehenswürdigkeiten mit nur einem Ausflug bequem mit dem Mietwagen

Mallorca bietet viele wunderschöne Ecken. Und genau das haben wir uns zu Herzen genommen und 6 der vielen Mallorca Sehenswürdigkeiten auf der Karte an nur einem Tag besucht. Dass das in nur einem Mallorca Ausflug geht und dabei auch nicht anstrengend ist, liest du in diesem Artikel.

In unserem Paguera Urlaub 2020 haben wir uns an einem Tag für einen geführten Ausflug entschieden und an einem anderen Tag einen Mietwagen gebucht. Vorab hatten wir eine grobe Route zusammengestellt und 6 Sehenswürdigkeiten Mallorca ausgewählt:

  • Palma – Yachthafen und Kathedrale
  • Porto Christo – Hams Höhlen
  • Es Colomer
  • Cap de Formentor
  • Lost Place – Es Foguero
  • Altstadt von Alcudia

Zunächst dachten wir uns, dass 6 Sehenswürdigkeiten Mallorca ein wenig viel für einen Tag ist, aber nachdem wir den Plan mit Uhrzeiten hinterlegt hatten, waren wir der Meinung, dass das machbar ist. Und das war es auch.

Mietwagen

Zunächst buchten wir bequem an der Hotellobby des Lido Park einen Mietwagen. Am Ausflugstag wurden wir von einem Mitarbeiter des Unternehmens abgeholt und zum Geschäft in Paguera gebracht. Nachdem die Formalitäten unterzeichnet waren, bekamen wir den Schlüssel und stiegen in unseren Wagen ein, um die Sehenswürdigkeiten auf Mallorca zu besuchen. Zunächst ging es über die Autobahn Ma-1 etwa 30 Minuten lang nach Palma de Mallorca.

Palma – Yacht- und Kreuzschifffahrtshafen und Kathedrale

Kurz bevor wir in die Kurve über die Hafenpromenade einfuhren und die Sehenswürdigkeiten Palma de Mallorca besuchten, entschieden wir uns spontan den Kreuzschifffahrtshafen zu besuchen und bogen in Richtung Porto PI in die Carretera Dic de i’Oest ein. Am Parking Punta des Grells machten wir dann den ersten Fotostopp mit Blick auf die Bucht von Cala Major, Cas Catala und ses Illetes.

Ausblick-vom-Punta-des-grells-nach-Sant-Agusti
Ausblick vom Punta des Grells nach Sant Agusti

Am Tor zum Hafen war dann aber Schluss, denn aufgrund der Coronakrise lagen keine Kreuzfahrtschiffe im Hafen und nur LKWs bzw. Autos mit Tickets für die Fährschiffe durften passieren.

Weiter ging es dann über die Av. De Gabriel Roca, besser bekannt als Hafenpromenade entlang der 4 km langen Straße bis zum Ende des Hafens. Zu Fuß besichtigten wir das Viertel rund um den Placa de la Drassana. Hier drängeln sich viele Bars und Lokale. Abends ist es hier sehr voll und gut besucht.

Mallorca Sehenswuerdigkeiten-Yachthafen-von-Palma-mit-Motor-und-Segelyachten
Motor- und Segelyachten im Yachthafen von Palma de Mallorca

Weiter spazierten zu einer der bekanntesten Palma Sehenswürdigkeiten, nämlich der Kathedrale, dem Museu Diocesa, dem Palau Reial de L’Almundaina und dem Parc de la Mar.

Palast-der-Koenigsfamilie-Palau-reial-de-l-almudaina-palma-de-mallorca
Blick auf den Königspalast in Palma de Mallorca – eine der Mallorca Sehenswürdigkeiten
Catedral-de-Mallorca-Kathedrale-Eingang-mit-Kutsche-Pferd-und-Laterne
Eingang der Catedral de Mallorca mit Kutscher, Pferd und Laterne

Wir sahen somit die beeindruckensten Playa de Palma Sehenswürdigkeiten, nämlich die Kathedrale, das Museum, den Palast der Königsfamilie und die Parkanlage mit Springbrunnen vor der Kathedrale.

Mallorca Sehenswuerdigkeiten-Kathedrale-von-Palma-Parc-de-la-mar-Parkanlage-See
Berühmteste der Mallorca Sehenswürdigkeiten – Die Kathedrale von Palma mit dem Park de la Mar

Porto Christo – Hams Höhlen

Nachdem wir in Palma fertig waren, gaben wir Drachenhöhlen in das Navi ein und wollten eigentlich die Coves del Drac in Porto Christo besuchen, bogen allerdings falsch ab und landeten dann bei den Hams Höhlen.

Mallorca Sehenswuerdigkeiten-Hams-Hoehlen-Eingangsbereich-Tickets-Kassa
Unter den Mallorca Sehenswürdigkeiten sehr bekannt – Die Hams Höhlen, hier Eingangsbereich und Kassa
Cuevas-dels-Hams-Porto-Christo-Karte-Informationen-Map
Hinweisschild der Cuevas dels Hams in Porto Christo – Karte und Wegweiser

Im Prinzip sind beide ähnlich. Es handelt sich dabei um Tropfsteinhöhlen mit beeindruckenden Stalagmiten (von unten nach oben) und Stalaktiten (von oben nach unten).

Cuevas-dels-hams-porto-christo-Tropfsteine-Stalagmiten-Stalaktiten-beleuchtet
Cuevas dels Hams in Porto Christo – Tropfsteinhöhle mit beleuchteten Stalagmiten und Stalaktiten

Das Besondere an dem Mallorca Ausflugsziel, Hamshöhlen ist aber, dass aus unerklärlicher Ursache die Stalagtiten teils nicht nur nach unten wachsen, sondern waagrecht und wieder hinauf, sodass sich eine Schlaufe, bzw. ein Haken bildet. Spanisch heißt Angelhaken Hams. Daher kommt auch der Name dieser Höhlen.

Hams-Hoehlen-Stalagmiten-Stalaktiten-beleuchtete-Tropfsteine
Beleuchtete Stalagmiten und Stalaktiten in den Hams Höhlen bei Porto Christo

Etwa 45 Minuten dauerte die Besichtigung der Höhlen. Anschließend machten wir am Restaurant der Hams Höhlen eine kurze Mittagspause mit Kaffee.

Es Colomer

Gestärkt vom Mittagessen ging es nun über das Landesinnere, über Manacor, Petra, Santa Margalida hinauf bis an die Küsten von Can Picafort. Wir fuhren vorbei an der Badia d’Alcudia (Ma-12) mit Blick aufs Meer und über die Küstenstraße der Badia de Pollenca bis nach Port de Pollenca (Ma-2220). Von hier an ging es die steilen Straßen hinauf. Als Fahrer musste ich auf die Straße blicken, die Beifahrer genossen aber den traumhaften Blick zurück auf Port de Pollenca.

Eigentlich hatten wir vor direkt zum Cap de Formentor zu fahren, stiegen aber spontan am Es Colomer aus und machten hier einen kurzen Foto-Stopp. Ich hatte ganz vergessen, dass der auf dem Weg liegt.

Mallorca Sehenswuerdigkeiten-Es-Colomer-Blick-entlang-Weg-und-Felswand
Aussichtspunkt Es Colomer – Blick entlang des Weges direkt am Abgrund – Eine der höchsten Mallorca Sehenswürdigkeiten

Der Es Colomer ist eine der Sehenswürdigkeiten in Mallorca und zwar ein Aussichtspunkt, an dem man zum einen in die Bucht Cala Boquer blickt, jedoch auch etwa 200m über einen gepflasterten Weg an der Felsklippe bis zu einem Foto-Punkt mit Blick auf Punta Nau und eben den bekannten Felsen Es Colomer hat. Genau hier kannst du ein typisches Foto machen, dass sehr bekannt ist und auch schon am Flughafen von Mallorca hängt. Übrigens, WC gibt es hier keines.

Beruehmter-Ausblick-vom-Es-Colomer-nach-Norden
Berühmter Ausblick auf den Es Colomer – Eine der bekanntesten Mallorca Sehenswürdigkeiten

Cap de Formentor – Höhepunkt der Mallorca Sehenswürdigkeiten

Nach dem Es Colomer geht es weiter in Richtung Cap de Formentor, den nördlichsten Punkt Mallorcas und damit einem der bekanntesten Ausflugsziele Mallorca. Zunächst dachten wir, dass wir falsch fahren, denn die Straße ging bergab und verläuft durch einen Wald.

Nachdem wir den Wald passiert hatten, wurde die Flora immer felsiger und schroffer. Abseits der Straße, erkannten wir immer wieder einen Stufen- und Steinweg. Bist du sportlich besonders fit, kannst du die Strecke also auch wandern.

Mallorca Sehenswuerdigkeiten-Far-de-Formentor-Leuchtturm-vom-Auto-gesehen
Far de Formentor (Leuchtturm und nördlichster Punkt Mallorcas) vom Auto aus

Normalerweise drängeln sich hier die Autos auf der Straße. Parkplatztechnisch ist das jetzt eine Herausforderung, denn der Fotopunkt mit Cafeteria und Leuchtturm ist natürlich eine Sackgasse mit Umkehrmöglichkeit. Alles ist jedoch so klein, dass z.b. keine Busse hinaufdürfen. Die Parkplätze direkt am Turm sind auf zwei Händen abzählbar, der Rest reiht sich entlang der Straße. Das heißt, dass du kurz vor dem Turm hoffen musst, dass dir niemand entgegenkommt, denn eine Fahrbahn ist immer zugeparkt. Da wir den Ausflug aber 2020 in der Coronakirse gemacht haben, hatten wir das Glück einen der Parkplätze direkt am Leuchtturm zu ergattern.

Ausgestiegen blickst du nun zurück in Richtung Westen auf den Punta d’en Tomas, einen Felsvorsprung oder auch den Cova del Patro.

Leuchturm-Cap-de-Formentor-noerdlichster-Punkt-Mallorca-mit-Abgrund-Meer-Yachten
Leuchtturm von Cap de Formentor mit Abgrund, Felswand und Yachten im Meer

Da ich dachte, dass man nach Norden blickt, wollte ich eigentlich in den Sonnenuntergang schauen. Erstaunlicherweise blickt man aber nach Westen. Wir hatten daher ziemlich Gegensonne, weshalb die Fotos etwas „hell“ wurden. Vielleicht würde es sich empfehlen, den Ausflug frühmorgens zu machen. Es lohnt sich in jedem Fall.

Lost Place – Es Foguero – Mallorca Sehenswürdigkeiten der Vergangenheit

Schon 2019 hatte ich von der Straße aus einen kurzen Blick darauf erhaschen können, doch nun war es soweit. Auf unserem Weg zum Abendessen in Alcudia machten wir am Es Foguero Halt. Das ehemalige Dinner-Theater wurde 1989 im großen Stil eröffnet, doch schon 1992 wieder geschlossen. Seitdem verfällt das Areal mit dem mehrstöckigen Gebäude und ist Magnet für zahlreiche Lost-Place Fotografen und neugierige Besucher.  

verlassene-Disco-Alcudia-Es-Foguero-Raenge-innen-von-der-Seite
Verlassene Disco Es Foguero Palace in Alcudia – Blick auf die Ränge

Das Areal liegt direkt an der Ma-3470. Parken kannst du genau beim Restaurant Los Patos in der Cami de Can Blau. Das ist eine Abzweigung von der Ma-3433.

lost-place-Alcudia-disco-wc-grafitti-innen-es-foguero
Verlassene WC-Anlagen im Lost Place Es Foguero Palace bei Alcudia

Das Dinner Theater hat einen großen Außenbereich mit einem ehemaligen Pool, zwei Besucher-Ränge und Besucher-Parkett. Weiter sind die Bühne und auch die, für Theater übliche, versenkbaren Rückwand-Elemente und ein, dafür benötigter, großer Keller erkennbar. WC-Anlagen, eine Portier-Lounge, sowie die Kanzel des Bild- und Tontechnikers sind noch erkennbar. Ganz oben unter dem Dachstuhl ist sogar noch ein Blick direkt unter den Dachstuhl möglich.

Dachstuhl-Es-Foguero-Streben-Stahl-abandonned-place-mallorca
Dachstuhl des Es Foguero Palace – Lost Place Mallorca

Nicht nur innen, sondern auch außen gibt es einiges zu bestaunen, z.b. den Blick in Richtung der nahe liegenden Hotels am Platja de Muro.

Es-Foguero-Palace-Aussen-Logo-Palma-Fassade-Eingang-Alcudia-Mallorca
Es Foguero Palace Alcudia Mallorca – Lost Place von außen mit Eingang, Palma und Logo

Hin und wieder fährt einem ein Schauer über den Rücken, denn Tiere erzeugen Geräusche oder andere Besucher erscheinen plötzlich hinter einer Ecke. Eine einzigartige Erfahrung, die du unbedingt machen solltest.  

Lost-Place-Es-Foguero-Palace-Alcudia-Tribuene-und-Raenge-innen-von-vorne
Blick auf die Ränge der verlassenen Disco Es Foguero Palace in Alcudia Mallorca

Altstadt Alcudia

Es war Abendessens-Zeit und so fuhren wir zum Alcudia Old City Parking und besuchten die Altstadt von Alcudia. Hier laden besonders Restaurants entlang der Carrer d’En Serra und am Placa de la Constitucio ein.

Mallorca Sehenswuerdigkeiten-Hauptstrasse-Altstadt-Alcuida-Mallorca-Geschaefte
Haupstraße der Altstadt von Alcuida mit Geschäften
Restaurants-in-Alcuida-Mallorca-Altstadt
Blick auf die Restaurantmeile in Alcudia – Restaurants zur linken und rechten

Weiters überzeugt die Altstadt mit liebevollen Gebäuden, dem typischen spanischen Stil oder auch der Kirche Esglesia de Sant Jaume d’Alcudia, eine der Alcudia Mallorca Sehenswürdigkeiten.

Esglesia-de-Sant-Jaume-d-Alcudia-Kirche-Ausstellung-Eingang-von-vorne
Blick auf den Eingang der Kirche Esglesia de Sant Jaume d’Alcudia Mallorca

Nachdem wir in der Abendstimmung ankamen, verließen wir im Dunkeln den Ort und bekamen so auch etwas von beleuchteten Burgumrandung der Altstadt mit.

Porta-del-Moll-Alcudia-Mallorca-Stadttor-Befestigung-Abendsonne
Porta del Moll von innen – Stadttor der Befestigungsanlage der Altstadt von Alcudia

Rückfahrt & Fazit der 6 Mallorca Sehenswürdigkeiten an einem Tag

Über die Ma-13 und die Ma-1 ging es über die Autobahn über Palma zurück bis in unser Hotel in Paguera. Etwa um 22 Uhr kamen wir von unserem Tagesausflug Mallorca zurück. Natürlich waren wir müde, der Tag war aber wunderschön und das Programm gut abgestimmt. Besonders die Palma de Mallorca Sehenswürdigkeiten Kirche und Hafen und der Lost Place hat uns gut gefallen und für Adrenalin gesorgt. Wir würden das Programm genauso wieder machen.

Inselrundfahrt Mallorca mit Soller Bahn, Bus und Schiff

Fast schon Tradition hat dieser der angebotenen Paguera Ausflüge. Er wird seit Jahren, wenn nicht sogar seit Jahrzehnten angeboten und begeistert immer wieder Groß und Klein – Die Inselrundfahrt Mallorca mit der bekannten Soller Bahn, Bus und Schiff gehört definitiv zu den Mallorca Ausflugtipps.

Dieser Mallorca Ausflug ist deswegen so beliebt, weil du einen Großteil der Insel mit maximaler Abwechslung zu sehen bekommst. Zum einen siehst du die felsige Westküste Mallorcas, die Serra de Tramuntana, fährst über felsige Gebirgsstraßen im Gebirge nach Sa Calobra, badest in kristllklarem Wasser und besuchst das Hafenstädtchen Port de Soller und Soller Stadt. Zudem sitzt du nicht nur im Reisebus, sondern bist mit einem Ausflugsboot, einem klimatisierten Reisebus, einer nostalgischen Straßenbahn und einem nostalgischen Mallorca Eisenbahn unterwegs, indem du Panorama-Ausblicke genießen kannst.

Hier liest du die Inselrundfahrt Mallorca Bus Bahn Schiff im Detail: 

Beginn der Inselrundfahrt Mallorca mit dem Bus von Paguera Stadt über Palma nach Inca

Nach dem Buchen des Ausflugs, wurden wir an unserem Paguera Hotel Lido Park abgeholt. Zwar nicht direkt vor dem Hotel, aber an einem nahegelegenen Treffpunkt nahe dem Steakhouse La Hacienda.

Mit dem klimatisierten Reisebus ging es nun über den Nachbarort von Paguera Mallorca, Santa Ponsa nach Magaluf, Palmanova bis nach Palma de Mallorca. Es wurden ein paar weitere Gäste eingesammelt und dann ging es weiter ein Stück ins Landesinnere über die Ma-13A über die kleinen Städtchen Santa Maria, Consell mit dem bekannten Wochenmarkt, Binissalem mit dem berühmten Weinbauern Jose L. Ferrer bis nach Inca.

Inca ist eine der größeren Städte im Landesinneren von Mallorca und bekannt für seine Lederwaren. Wir hielten daher für einen kleinen Zwischenstopp und eine Kaffeepause an der Fabrica Buades, einem bekannten Lederwarenhersteller mit großem Geschäft.

Fabrica-Buades-Inca-Lederwaren-Geschaeft-innen
Fabrica Buades – Lederwarengeschäft in Inca von innen

Ich entschied mich für einen Cortado um 1,50 €. So günstig bekomme ich bei mir zuhause nie einen Kaffee, zumal dieser auch wesentlich besser als in meiner Heimat ist.

Von Inca mit dem klimatisierten Reisebus nach Sa Calobra

Gestärkt ging es nun im vollklimatisierten Reisebus weiter über die Ma-2130 und die Ma-10, zwei gebirgige Straßen bis hinauf zum höchsten Punkt der Inseltour über den Torrent de Gorg Blau (Fluss) mit Blick auf den Panta de Gorg Blau und den Embassament de Cuber (zwei Binnenseen). Hier gibt es auch einen Kaffee To Go. Blick auf den Puig Major, den größten Berg der Insel und damit höchstes der Ausflugsziele Mallorca bekommst du ebenfalls.   

Weiter geht es bei der Mallorca Inselrundfahrt diesmal abwärts über die Ma-2141 direkt nach Sa Calobra. Die Gebirgsstraße schlängelt sich in scharfen Kurven mit beeindruckendem Ausblick durch die felsigen Klippen.

360-Grad-Kurve-Mirador-Coll-de-Reis-Weg-nach-Sa-Calobra
360 Grad Kurve am Mirador Coll de Reis antlang der Gebirgsstraße nach Sa Calobra

Besonders bekannt ist dabei die 360 Grad Kurve am Mirador Coll de Reis. An einem Ausblickspunkt hielten wir und blickten in das Tal von Sa Calobra.

Inselrundfahrt-Mallorca-Ausblick-auf-sa-calobra
Foto-Stopp bei der Inselrundfahrt Mallorca mit Blick auf Sa Calobra von oben

Unten angekommen erwartet uns ein Aufenthalt für die Mittagspause und Schwimmen in kristallklarem Wasser. Über die Carrer Port de Sa Calobra spazierten wir einige Meter entlang der Küste mit Blick auf sehr viele beeindruckende Großyachten, darunter auch die bekannte „Yasmine“, eine 80m Yacht, die meist in Palma de Mallorca ankert.

Boote-Segelschiffe-Yachten-in-der-bucht-von-sa-calobra
Segelyachten und Motoryachten in der Bucht von Sa Calobra

Bademöglichkeiten in Sa Calobra

Am Torrent de Pareis gibt es schließlich die ersehnte Bademöglichkeit. Hier hast du an einer Felslücke die Möglichkeit über einen kiesigen Strand zu baden. Das Wasser wird schnell recht tief und damit wunderschön blau. An der Küste musst du ein wenig Slalom fahren, denn hier ist schon einiges los. Auch Springen von den Felsen ist hier möglich, jedoch mit Vorsicht zu genießen, denn ich bin mir nicht sicher ob das erlaubt ist.

Eine weitere Bademöglichkeit gibt es direkt in Sa Calobra. Hier findest du einen Kiesstrand und kristallklares Wasser.

Sa-Calobra-Blick-auf-den-Strand-tuerkises-Wasser
Blick auf kristallklares Wasser und Boote am Strand von Sa Calobra in der Serre de Tramuntana

Nach dem Wasser bot es sich von der Uhrzeit perfekt an in einem der Restaurants Mittagspause zu machen. Du hast die Auswahl zwischen dem Brisamar, Mar Azul, Sa Calobra und Restaurante Sa Calobra. In der Nähe vom Parkplatz gibt es auch noch die Gastro Bar Torrent de Pareis.

Von Sa Calobra mit dem Schiff nach Port de Soller

Gestärkt ging es nun mit dem Ausflugsboot weiter nach Port de Soller. Schon das Ablegen war beeindruckend, denn zahlreichen Megayachten konnten wir nun direkt aus der Nähe in Ihre Whirlpools blicken. Meiner Meinung nach fuhr der Kapitän ja extra ganz knapp an die „Yasmine“ heran. Ob das den Besitzern geschmeckt hat?

Ausflugsboot-Gaeste-im-Hafen-von-Sa-Calobra
Ausflugsboot im Hafen von Sa Calobra mit aussteigenden Gästen

Entlang der Küste blickten wir auf die felsige Formation der Westküste Mallorcas. Kleine Boote schippern entlang der Mauern, Höhlen sind zu sehen, das Wasser schimmert tiefblau.

Felshoehle-in-der-Serra-de-Tramuntana-vom-Ausflugsschiff-Mallorca
Große Felshöhle der Serra de Tramuntana an der Westküste Mallorcas vom Schiff aus gesehen

An der Westküste gibt es nur wenig Zivilisation. Sa Calobra hat nur eine Anlegestelle, doch sonst gibt es abgesehen von Port de Soller von Port d’Andratx im Südwesten bis Port de Pollenca im Norden keinen weiteren Hafen. Umso naturbelassener und atemberaubend schön ist der Ausblick. Die Sonne solltest du dabei nicht unterschätzen. Auf dem Sundeck des Ausflugsbootes wird man schnell mal gegrillt.

Port de Soller – Hafen an der Serra de Tramuntana

Wir erreichten Port de Soller. An der Felswand schlängeln sich einige Häuser empor, ehe wir den Faro de Punta de Sa Creu, den Leuchtturm von Port de Soller passieren und in die geschützte Bucht einfuhren. Die besten Fotos sind genau jetzt möglich, denn vom Schiff aus hast du Rundum-Blick über ganz Port de Soller.

Inselrundfahrt-Mallorca-Boote-Schiffe-im-Port-de-Soller
Aufenthalt bei der Inselrundfahrt Mallorca im Port de Soller mit Blick auf Boote im Hafen

Port de Soller bietet mit dem Museu de la Mar ein maritimes Museum. Weiters bestaunst du den Yachthafen, spazierst an der Promenade entlang bester Restaurants, legst einen Badestopp am Soller Playa ein oder marschierst ein wenig die Gassen empor um erhöhte Sicht zu genießen.

Port de Soller bietet auch traumhafte Hotels, die direkt an der Hafenpromenade liegen, darunter das Miramar, das Fergus Style Soller Beach, das Aimia Hotel Port de Soller oder das Hotel Eden Soller.

Fergus-Hotel-Port-de-Soller-vom-Strand-Playa-Soller
Blick auf das Fergus Hotel in Port de Soller vom Strand gesehen

Von Port de Soller mit der Straßenbahn nach Soller

Doch die größte Attraktion ist wahrscheinlich die Straßenbahn, die von Port de Soller nach Soller im Landesinneren fährt. 4 km ist die Fahrt lang. Die Straßenbahn ist von nostalgisch hohem Wert, in Holzoptik gehalten und in sehr gutem Zustand gepflegt.

Inselrundfahrt-Mallorca-Soller-Bahn-im-Port-de-Soller
Fahrt mit der Straßenbahn von Port de Soller nach Soller Stadt auf der Inselrundfahrt Mallorca

Entlang der Hafenpromenade fuhren wir ins Hinterland durch enge Freiräume für die Straßenbahn, die kaum breiter als die Bahn selbst waren bis nach Soller.

Soller ist eine sehenswerte, kleine Altstadt mit liebevollen Kaffees, der Kriche Esglesia parroquial de Sant Bartomeu de Soller, dem Placa de la Constitucio und dem Ajuntament de Soller und beliebtestes Mallorca Ausflugsziel. Mit der Straßenbahn fährst du quasi mitten durch bis zum Bahnhof der Ferrocarril de Soller, der bekannten Soller Bahn, einer Eisenbahn Mallorca.

Von Soller mit dem Zug nach Palma

Der Zug Mallorca ist ebenso so nostalgisch wie die Straßenbahn, besteht aus Holz, unterscheidet sich jedoch nur durch etwas stärkere Umfassung, da die Reise nun im Gebirge weitergeht. Den Ferrocarril, auch roter Blitz genannt gibt es seit 1912.

Inselrundfahrt-Mallorca-Bahnhof-Soller-Bahn-Eisenbahn-Mallorca
Bahnhof mit Zügen der Soller Bahn – Teil des Ausflugsprogramms der Inselrundfahrt Mallorca

Mit der Mallorca Bahn fuhren wir durch bergige Trassen, durch Tunnels, stoppten an einem Aussichtspunkt mit Blick über Soller und bestaunten die Flora und Fauna der Serra de Tramuntana. Etwa 40 km und gut eine Stunde dauert die Fahrt bis Palma.

Ausblick-vom-zug-mallorca-ueber-soller
Ausblick von der Soller Bahn über die Stadt von Soller mit der Serra de Tramuntana im Hintergrund

Palma bedeutet hierbei nicht direkt Palma, sondern eine, wenige Kilometer vorgelagerte Ausstiegsstelle der Bahn Mallorca, an der die Reisebusse besser Halt machen können.

Von Palma mit dem Reisebus zurück nach Mallorca Paguera – Ende der Inselrundfahrt Mallorca

Im Reisebus ging es dann weiter wieder zurück über Palma, Palmanova, Magaluf, Santa Ponsa in unser Peguera Hotel Lido Park. Ein wunderschöner Tag ging zu Ende.

Fazit – Inselrundfahrt Mallorca

Ausflugstipps Mallorca gibt es viele, doch die Inselrundfahrt Mallorca ab Paguera Spanien ist ein Ausflug für jedermann. Zum einen begeistern Zug und Schiff natürlich die Kleinen unter uns und zum anderen siehst du in einem Tag Mallorcas unterschiedliche Seiten wie verschlafene Häfen, kristallklares Wasser zum Baden in Sa Calobra, die Serra de Tramuntana, Inca und das in orginellen Transportmitteln wie Schiff, Reisebus, Straßenbahn und Zug. Inselrundfahrten Mallorca sind oft mit vielen Fußstrecken verbunden, die anstrengend sind. Dieser Mallorca Ausflug ist aber auch für weniger-sportliche geeignet. Dieser der Ausflüge Paguera bietet sich an, da keine langen oder bergigen Strecken zu Fuß überwunden werden müssen.

Hinsichtlich Inselrundfahrt Mallorca Erfahrungen kann Ich diesen Tagesausflug Mallorca zu 100% empfehlen. Auch für Familien und speziell Familien mit Kindern lohnt sich dieser abwechslungsreiche Tag.

Paguera Sehenswürdigkeiten

Wenn du Urlaub in Paguera machst, bist du zu 90% wegen dem Baden, dem warmen Meer und dem damit verbundenen Feeling dort. Doch abseits des Strandes gibt es Sehenswürdigkeiten Paguera Mallorca, zu denen du auf jeden Fall hinschauen oder schwimmen solltest. Doch beginnen wir zunächst mit dem Wichtigsten:  

Paguera Sehenswürdigkeiten – Drei Strände

Bei einer Sehenswürdigkeit denkt man zunächst an ein imposantes Gebäude, eine Kirche, einen Palast oder ein historisch bedeutsamer Park, doch eine Sehenswürdigkeit ist für mich etwas, dass des Sehens würdig ist und wenn 90% aller Touristen nur am Strand liegen und dabei rot oder braun werden, sollte dieser auf jeden Fall unter den Mallorca Paguera Sehenswürdigkeiten erwähnt werden. 

In Paguera liegst du auf drei Stränden. Der größte ist der Playa Palmira. Er ist umgeben von Restaurants, Palmen, einer Strandpromenade und hat sogar eine Schiffsanlegestelle für die Ausflugsboote.

Der Playa Tora ist der zweitgrößte Strand Pagueras. Er liegt in der Mitte der Ortschaft neben dem Beverly Hotel, ist äußerst weitläufig und überzeugt durch viele freie Liegenflächen.

Der kleinste, jedoch für mich schönste Strand ist der Playa La Romana. Er liegt am östlichen Ortsende direkt vor dem Lido Park und bietet einen traumhaften Blick auf die Landzunge von Cala Fornells.

Bulevar de Peguera

Unter den Sehenswürdigkeiten Peguera ist auch die Shoppingmeile von Paguera. Der Boulevard ist etwa 1,8 km lang und zieht sich von Ost nach West durch den Ort. Durch die zentrale Lage hast du es von allen Hotels nicht weit und so ist das Shoppen auf dem Boulevard die ideale Abendbeschäftigung. Zahlreiche Geschäfte, Boutiquen, Restaurants und internationale Ketten gibt es hier zu bestaunen.

Paguera Sehenswürdigkeiten – Passeig Maritim

Zu den Mallorca Paguera Sehenswürdigkeiten zählt auch die wunderschöne Strandpromenade, die Passeig Maritim. Diese zieht sich vom östlichen Ende des Playa La Romana, dem besten Foto-Hot-Spot bis zum westlichen Ende des Playa Palmira. Abgesehen von einem kleinen Schwenk hinter Anwesen direkt am Strand verläuft die Strandpromenade entlang der Strände direkt am Wasser. Besonders abends, wenn der Mond sich im Meer spiegelt und einzelne Schiffchen am Horizont leuchten, bekommst du hier eine tolle Stimmung geboten. Diesen Fotosport solltest du unter den Sehenswürdigkeiten Peguera auf jeden Fall besuchen.

Verlassenes Hotel Mar Y Pins – Lost Place

Zu den Sehenswürdigkeiten Paguera Mallorca gehört auch das einst sehr bekanntete Hotel der Stadt, das jede Skyline auf defakto jeder Postkarte ziert. Umso trauriger ist, dass ein Teil des Hotels bereits abgerissen ist, ein anderer modernisiert wurde, ein Pool auf dem Dach vorhanden ist, aber das Hotel dennoch geschlossen bleibt. Auf den ersten Blick sieht man nicht, dass es geschlossen ist, erst auf den zweiten: Keine Handtücher auf den Balkonen, keine Lichter abends. Besichtigen kannst du es von innen leider nicht, nur Blicke aus nächster Nähe erhaschen, am besten vom Playa Palmira, dem Treppenaufgang neben dem Hotel oder dem Eingang in entlang der Straße nach Cala Fornells.

Fotohotspot – Playa La Romana links / rechts

Die schönsten Fotos von Paguera machst du an zwei dezidierten Punkten. Der eine liegt am östlichen Ende der Strandpromenade, nämlich am Ende des Playa La Romana. Dort gibt es einen kleinen Weg, nur etwa 20 m lang, der an der Promenade beginnt und auf einen kleinen Hügel links vom Strand hinaufführt. Abends stehen hier in der Hochsaison schon einmal 20 bis 30 Menschen, die alle den Sonnenuntergang und die Bucht fotografieren möchten.

Der zweite Punkt ist genau zwischen dem Playa Tora und dem Playa La Romana, nämlich genau der Stelle, an der die Strandpromenade eine Erhöhung hat. Obwohl fast alle Touristen hier vorbeilaufen, werden hier weit weniger Fotos gemacht als an dem ersten Punkt. Das Bild wird aber gleich schön.

Schnorchelbuchten im Osten Pagueras

Da alle Strände in Paguera flachabfallende Sandstrände sind, macht Schnorcheln hier wenig Sinn. Viel besser funktioniert das in den Steinbuchten im Osten. Hinter dem Playa La Romana, defakto hinter dem bekliebten Foto-Hot-Spot reihen sich zwei naturbelassene Steinstrände mit Felswänden, steinerner Insel und kristallklarem Wasser.

Entlang dieser Küstenlinie nach Cala Fornells ist das Wasser annähernd gleich schön und es gibt mehrere dieser Buchten, die oft von Yachten angefahren werden, doch die ersten Steinstrände kannst du zu Fuß auch ohne Schiff erreichen. Genau hinter dem Playa La Romana führt nämliche ein Weg direkt hinab. Achtung: Festes Schuhwerk mitnehmen und aufpassen beim Abstieg.

Vom Playa La Romana kannst du auch hinüber zur Steinbucht schwimmen. Genau auf dem Felsvorsprung siehst du auch hin und wieder Menschen, die „auf dem Wasser“ stehen. Hier ist nämlich eine Felsplatte direkt unter der Wasseroberfläche und so kannst du tolle Fotos „auf dem Wasser“ machen.  

Cala Fornells und malerische Häuserlandschaft

Betrachtest du Paguera von oben, siehst du einen zentralen Teil mit Hotels und im Westen einen Küstenabschnitt mit malerischen Häusern. Diese liegen entlang der Straße nach Cala Fornells, einem Ortsteil von Paguera und sind größtenteils im Privatbesitz.

Idealerweise spazierst du die Straße nach Cala Fornells entlang, machst Halt in einem der Restaurants und Bars oder im Petit Cala Fornells Hotel.

Die Häuserlandschaft ziert bereits lange schon die Skyline von Paguera und wurde einst vom russischen Architekten Pedro Otzoup maßgeblich mitgestaltet.

Ausflüge nach Camp de Mar, Santa Ponsa, Sant Elm, Dragonera, Port d’Andratx und Andratx – Paguera Sehenswürdigkeiten

Paguera Sehenswertes gibte es auch abseits der Ortschaft zu sehen. Auf den Straßen von Paguera oder auch in den Hotels werden dir überall Ausflugsmöglichkeiten geboten. Neben klassischen Schiffstouren zu bekannten Paguera Mallorca Sehenswürdigkeiten mit Delfinen oder den Vogelinseln Malgrats, gibt es auch Sehenswertes in den umliegenden Orten.

Richtung Westen

Camp de Mar: Neben den Paguera Mallorca Sehenswürdigkeiten schließt dieser Ort im Westen gleich hinter Paguera an. Er ist deutlich kleiner und hat einen Golfplatz. Hier tummeln sich Resorts und Touristen, die Ruhe bevorzugen.

Sant Elm: Dieser kleine veschlafene Küstenort hat nur wenige Hotels, eine liebe Bucht mit vielen kleinen Booten, einen Strand und eine Hauptstraße mit kleinen und nationalen Restaurants. Diese haben zum Teil einen wunderbaren Blick aufs Meer und die Insel Dragonera.

Dragonera: Die Insel Dragonera ist ein Naturschutzgebiet und eine unbewohnte Insel, die vor Sant Elm liegt. Sie ist mit dem Schiff zu besichtigen, bietet traumhaften Blick auf die Küste oder das Meer und ist ideal zum Wandern in der Natur. Weiters ist die Insel bekannt für Ihre Bodenbewohner, nämlich zahlreiche Eidechsen.

Port d’Andratx: Der Yachthafen von Andratx ist umringt von millionenschweren Anwesen, bietet ebenso teuren Yachten einen Liegeplatz und ist das Mekka des „Sehen und gesehen werden“. Ein Spaziergang durch den Hafen und anschließendes Abendessen oder Cocktailtrinken im Ort bietet sich hier an. Auch legen hier Fischerboote an, Ware wird ausgeladen und an Restaurants und Hotels geliefert und am Fischmarkt in Andratx verkauft.

Andratx: Besonders Mittwoch herrscht hier reges Treiben, denn dann ist Wochenmarkt im Ort. Dieser liegt etwas weiter im Landesinneren und ist gezeichnet von mallorquinischen Häusern mit Fensterläden und roten Dächern.

Richtung Osten

Santa Ponsa: Im Südwesten Mallorcas ist dieser Ort der bekannteste. Die Skyline ist bis zum Gipfel bestückt mit imposanten Anwesen mit Open Water Pools und beeindruckender Aussicht. Während in Paguera deutlich mehr Touristen in Hotels wohnen, sind in Santa Ponsa überwiegend Immobilien im Privatbesitz. Auch prominete Deutsche haben hier Ihre Domizile.

Weitere Ausflugstipps, Paguera Sehenswertes und mehr findest du auch in der Literatur. Speziell zu Mallorca gibt es zahlreiche Bücher, in denen Hotspots und Geheimtipps beschrieben sind.