Sicher surfen im Paguera-Urlaub: So nutzt man eine deutsche IP-Adresse

internet-im-urlaub

Das Internet ist nicht überall gleich. Wer sich im Ausland befindet, kann auf bestimmte Webseiten oder Inhalte manchmal nicht zugreifen. Das liegt daran, dass die Seiten den Standort an der IP-Adresse erkennen und einem die Tür vor der Nase zuschließen – das nennt sich Geoblocking.

Deshalb ist es praktisch, auch im Ausland eine deutsche IP-Adresse über einen VPN-Service zu nutzen. Damit hat man uneingeschränkten Zugang zu allen Inhalten, auch wenn man gerade Urlaub im spanischen Inselparadies macht. So kann man nicht nur seine gewohnten Serien streamen, sondern auch das Online-Banking problemlos erledigen. Dank VPN sind die eigenen Daten dabei bestens geschützt.

In diesem Artikel wird gezeigt, wie man ein VPN für eine deutsche IP-Adresse im Ausland nutzen kann. Es werden alle wichtigen Begriffe erklärt, damit man im nächsten Urlaub genau Bescheid weiß. Weiterführende Informationen erhält man bei https://www.shellfire.de/blog/deutsche-ip-im-ausland/.

internet-surfen-am-strand
Quelle: Bild von pixabay von Marci Marc

Was ist eine IP-Adresse?

Wer sich mit Themen rund um den Computer, das Tablet oder das Smartphone bisher nicht ausgiebig beschäftigt hat, dem ist der Begriff “IP-Adresse” vielleicht noch nie begegnet. Für den alltäglichen Gebrauch zu Hause ist das oft auch gar nicht nötig. Wenn man aber im Urlaub auf seine Lieblingsserie in der ARD-Mediathek zugreifen möchte und eine Fehlermeldung bekommt, ist es praktisch, wenn man sich ein wenig auskennt.

Die IP-Adresse gibt den Wohnsitz eines Geräts an, das mit dem Internet verbunden ist. Sie wird jedes Mal neu zugeteilt, wenn man sich mit dem Internet verbindet. So wissen Webseiten, die man besucht, wohin sie ihre Daten senden müssen.

Dafür teilt die IP-Adresse ihnen eine Reihe an Informationen mit, die dafür sorgen, dass die Verbindung korrekt funktioniert. Dazu gehören der Internetanbieter, das Betriebssystem des Geräts und von welchem Standort man sich verbindet. Deshalb ist es Webseitenbetreibern möglich, Nutzern außerhalb von Deutschland durch Geoblocking den Zugriff auf die Webseite zu verbieten.

Welche Vorteile bringt eine deutsche IP-Adresse im Ausland?

Wenn man im Urlaub das Internet nutzt, kann Geoblocking der Entspannung einen Dämpfer versetzen. Streamingdienste wie Netflix und Amazon Prime haben für jedes Land unterschiedliche Inhalte. Hier kann es sein, dass die Serien, die man gerne schaut, im Ausland nicht verfügbar sind. Ähnliches kann auch bei den öffentlich-rechtlichen Mediatheken und bei Nachrichtenportalen der Fall sein.

Das ist nervig, denn der Grund ist eigentlich nur die ausländische IP-Adresse. Dafür gibt es eine Lösung: Mit einem VPN-Service kann man eine deutsche IP-Adresse von überall auf der Welt nutzen.

Was ist ein VPN?

Die Abkürzung VPN steht für virtuelles privates Netzwerk. Man verbindet sich mit diesem Netzwerk und kann dann dessen deutsche IP-Adresse nutzen. Währenddessen sind die eigenen Daten gut geschützt und nicht für Dritte einsehbar.

So wählt man ein gutes VPN aus

Bei der Wahl eines VPN-Anbieters sollte man darauf achten, dass er Server in Deutschland betreibt. Nur dann kann man nämlich eine deutsche IP-Adresse nutzen. Ebenso wichtig ist die Verbindungsgeschwindigkeit, die schnell genug sein muss, um Streaming und andere Dienste nutzen zu können.

Wer Geoblocking vermeiden will, sollte prüfen, ob der Anbieter dazu in der Lage ist oder ob Webseitenbetreiber die Täuschung durchschauen. Die Verbindung über das VPN muss sicher sein und die eigenen Daten ausreichend schützen. Gute VPN-Anbieter betreuen ihre Kunden bei der Einrichtung des VPN und beantworten alle wichtigen Fragen.

Fazit

Damit der Urlaub im Ausland besonders entspannt wird, möchte man ohne Probleme auf seine Lieblingswebseiten und Streamingdienste zugreifen können. Das ist durch Geoblocking aber nicht immer möglich. Hier kann man sich mit einem VPN helfen. Über das private Netzwerk werden die eigenen Daten verschlüsselt und man erhält eine deutsche IP-Adresse. So kann man unabhängig vom tatsächlichen Aufenthaltsort das Internet benutzen, so als wäre man zu Hause in Deutschland. Das sorgt nicht nur für Komfort, sondern auch für zusätzliche Sicherheit beim Surfen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert